1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Leistungssport

Obwohl er eine Bundesangelegenheit ist, unterstützt der Freistaat Sachsen den Spitzensport und insbesondere den Nachwuchsleistungssport – mit Erfolg. Sachsen zählt auf diesem Gebiet zu den führenden Bundesländern.

Im Nachwuchsleistungssport wachsen die Olympiasieger, Welt- und Europameister von morgen heran – diejenigen Sportler, die den sächsischen Spitzensport in den deutschen Auswahlmannschaften repräsentieren. Sie werden zu Imageträgern des Freistaates Sachsen und sind Vorbilder für die Jugend.

Sachsen setzt sich neben dem Breitensport auch für einen humanen, dopingfreien Leistungssport ein. Dafür wurde ein System zur Förderung sportlicher Talente entwickelt. Der Landesausschuss Leistungssport und die Olympiastützpunkte koordinieren dieses System, das mit erheblichen finanziellen Mitteln durch Bund und Länder unterstützt wird. Wichtig dabei ist wiederum der Breitensport: Nachwuchsfördernde Vereine entdecken talentierte Mädchen und Jungen und führen sie an leistungssportliches Training heran.

Olympische Erfolge

Olympische Erfolge sächsischer Teilnehmer
(© LSB)

Olympiastützpunkte

Die Olympiastützpunkte in Deutschland sind Serviceeinrichtungen des Bundes für den Spitzen- und Nachwuchsleistungssport in ausgewählten Schwerpunktsportarten. Sie erfüllen wichtige Betreuungs- und Koordinierungsaufgaben, insbesondere auch an der Schnittstelle Nachwuchsleistungssport – Spitzensport.

Die Betreuungsleistungen für Bundeskaderathleten umfassen Trainingsmethodik, Sportmedizin, Physiotherapie und Laufbahnberatung (für A- bis C/D-Kader). Olympiastützpunkte in Sachsen sind Chemnitz/Dresden und Leipzig.

Ehrungen

Sächsische Sportlerinnen und Sportler, Trainerinnen und Trainer vertreten den Freistaat Sachsen durch ihre Teilnahme und Erfolge bei den Olympischen Spielen, bei Welt- und Europameisterschaften. Sie tragen damit maßgeblich zur Imageförderung des Freistaates Sachsen in der Öffentlichkeit bei.

Die Anerkennung dieser sportlichen Höchstleistungen durch den Freistaat Sachsen liegt deshalb im besonderen Interesse der Staatsregierung. Eine Würdigung erfolgt zu Auszeichnungsveranstaltungen für die Winter- und Sommersportarten nach der jeweiligen Saison und nach den Olympischen Spielen sowie den Paralympics. Die Ehrung ist verbunden mit dem Eintrag der Sportlerinnen und Sportler in das "Goldene Buch des Sports" der sächsischen Staatsregierung.

Goldenes Buch des Sports - Martin Schulz

Staatsminister Markus Ulbig und Martin Schulz
(© LSB/A. Meyer)

Marginalspalte

Olympiastützpunkt Chemnitz/Dresden

Olympiastützpunkt Leipzig

Verwandte Themen

© Sächsisches Staatsministerium des Innern